Ulli

Projekte

Shop

Informationen

Startseite Presse Newsletter News Termine Kontakt

Du heilst alle Wunden (Original Version)

Du heilst alle Wunden,
mei ganzes Leben lang,
i brauch gar nix sogn
und du brauchst kan Dank.

An mein Blick waßt du alles
und du stellst net so vü frogn,
a wann bei mir nix mehr weiter geht,
für di is niemals z'spät.

REFR.:
Du heilst alle Wunden
und gibst mi niemals auf.
Wann i amoi verlier,
du bist immer bei mir.

Wennst an jeden sogst, wie stolz du auf mi bist
und wos i alles moch,
auf amoi foit ma ei,
daß i über di nur loch.

I stö ma vor i hät di nimmermehr,
wos mecht i dir alles sogn,
aber dann is leider z'spät
und i muß des in mir trogn.

REFR.:
Du heilst alle Wunden
und gibst mi niemals auf.
Wann i amoi verlier,
du bist immer bei mir.

Nur du kannst des wissen,
an wos i jetzt grod denk,
dei größte Sorge is,
wie i mei Leben lenk.

REFR.:
Du heilst alle Wunden
und gibst mi niemals auf.
Wann i amoi verlier,
du bist immer bei mir.





Text: Ulli Wigger
Musik: Ulli Wigger
Dieses Lied hat Ulli ihrer Mutter Christine gewidmet.